Der Kalkstein von Vicenza

 

Dieser besondere Stein wird seit der Antike hochgeschätzt und verwandt für die Gestaltung von hochherrschaftlichen Villen und auch für die Gartengestaltung in ganz Venetien. Der berühmte Architekt Palladio hat ihn im siebzehnten Jahrhundert mit Vorliebe ausgewählt für seine baulichen Meisterwerke. Es handelt sich um ein hellbeiges Sedimentgestein. Was ihn unter allen anderen Gesteinsarten heraushebt, ist seine besondere Lebendigkeit: sichtbare Einschlüsse versteinerter Muschelschalen und fossiler Schneckengehäuse stehen neben zarten Oxideinschlüssen. Gerade deswegen wurde er mit Vorliebe verwendet von den großen Baumeistern und Bildhauern der Renaissance wie Palladio, Falconetto, Sanmicheli und Sansovino.